Was zeichnet Social Entrepreneurship aus?

Social Entrepreneuship ist ein durchaus fluider Begriff.

Er befindet sich zwischen der Wohlfahrt und dem rein gewinnorientierten Unternehmertum. Beim Social Entrepreneurship ist aber Zielsetzung eindeutig: Es geht um die Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen mit unternehmerischen Mitteln.

Social Entrepreneure begegnen also sozialen & ökologischen - kurz gesellschaftlichen Herausforderungen mit einem hohen Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Fairness. Durch die unternehmerische Dimension haben sie aber immer auch den wirtschaftlichen Aspekt vor Augen, sie bewegen sich am Markt und treten als Arbeitgeber auf.

In der folgenden Auflistung kann mehr über Ansätze und Grundlagen der Definition des Social Entrepreneurships erfahren werden.

Definition des SEND e.V.

Abbildung by SEND e.V.

Deutschlands großes Netzwerk des Social Entrepreneurships - der SEND e.V. - versucht sich an einer Definition bzw. Verortung des Soc.Ent. .

Die Publikation zu einer Forschungsarbeit der SEND e.V. Mitarbeiterin Katharina Osbelt kann hier geladen werden.

Die Sustainable Development Goals der UN

Die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen sind 17 definierte Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Welt und gelten für alle Nationen weltweit.

Sie sollen ein Programm ergeben, das bis 2030 umgesetzt werden soll.

Quelle: SGD-Seite der UN || Wikipedia

Ein Hilfe bei der Gemeinwohlökonomie

Die Gemeinwohlökonomie ist angetreten, um die Welt zu verändern.

Abbildung by Ecogood (Gemeinwohlökonomie)

Um das Ziel zu erreichen, hat die GWÖ mit der Gemeinwohl-Matrix eine Orientierung herausgegen, die zukünftigen und bestehenden Unternehmen hilft, ihren Impact zu überprüfen und zu verbessern. Auch wenn sie nicht primär im Social Entreprenurship unternwegs sind, helfen Unternehmen, die nach GWÖ aggieren, unsere globalisierte Wirtschaft zu verbessern.

Infos zur Gemeinwohl-Matrix.

Sorry, keine Beiträge gefunden